Buchtipp: „Und jetzt retten wir die Welt! Wie du die Veränderung wirst, die du dir wünschst.“

Der Klimawandel, soziale Ungleichheit und die Abwendung von der Demokratie, wo sollen wir nur anfangen, wenn wir etwas verändern möchten? Und wie können wir überhaupt Dinge verbessern?

Quelle: https://jetztrettenwirdiewelt.de/buch/

Willst du die Welt verändern, dann verändere dein Land.
Willst du dein Land verändern, dann verändere deine Stadt.
Willst du deine Stadt verändern, dann verändere deine Straße.
Willst du deine Straße verändern, dann verändere dein Haus.
Willst du dein Haus verändern, dann verändere dich.

(Laotse)

Bei uns können wir also anfangen, so das Zitat, das aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus stammt und an dem sich das Buch „Und jetzt retten wir die Welt!“ (Kosmos Verlag) orientiert. Und so hilft das Buch dabei, den Sinn im Leben zu finden, dich selbst besser kennen zu lernen, bewusst Konsumentscheidungen zu treffen und dich mit Nachbarn und Gleichgesinnten zu vernetzen. Es klärt über Alternativen zu unserer Arbeitswelt und unseren Mobilitätsgewohnheiten auf und gibt Ideen für Engagement in der Politik. In den Texten und Interviews gelingt es den Autoren Ilona Koglin und Marek Rohde sehr gut zu informieren ohne anzuklagen. Durch das klare Design und die angenehme Haptik ist „Und jetzt retten wir die Welt!“ ein Buch, das wir gerne zu Rate ziehen, wenn wieder einmal Vieles zu viel erscheint und uns Anknüpfungspunkte fehlen. Tatsächlich finden wir sie meistens bei uns selbst.

Mehr Informationen zum Buch und die damit verbundene Initiative findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.