Sharing Economy bei Konsum Global

Unter dem Motto „Sharing Economy – Geteilte Freud‘, geteiltes Leid?“ fand unser Seminar am 19.11.2016 statt. Zumindest den Aspekt der geteilten Freude haben wir praktisch umgesetzt und zwei tolle neue Stadtführungskonzepte erarbeitet, interessante Diskussionen geführt, Denkanstöße gewonnen und liebe Bekanntschaften bei leckerem Essen geknüpft.

Danke an alle Teilnehmer/innen!

Vom Scheitel bis zu den Sohlen: bis zu welchem Grad macht die Sharing Economy Sinn?

Analyse vom Scheitel bis zu den Sohlen: die kritische und ganzheitliche Betrachtung der Sharing Economy

Diskussion bei Kaffee und Keksen: Was wollen wir mit der Station erreichen?

Diskussion bei Kaffee und Keksen: Was wollen wir mit der Station erreichen?

Soziale, ökonomische und ökologische Komponente des Teilens spielerisch umgesetzt: Fängt uns der Eisblock, teilen wir das Heizkissen

Soziale, ökonomische und ökologische Komponente des Teilens spielerisch umgesetzt: Fängt uns der Eisblock, teilen wir das Heizkissen

Sharing Economy Seminar

Wir freuen uns, das nächste Seminar für den 19. November 2016 anzukündigen!

Kokonsum (engl. Sharing Economy) soll eine neue Ära eröffnen, in der Gegenstände und Wissen in einer Gemeinschaft geteilt statt von einzelnen besessen zu werden. Leihen wir uns Dinge, die wir selten benötigen, wie die Borhmaschine, das Auto oder Bücher, anstatt sie zu besitzen, können wir die Folgen unserer wachstumsbasierten Gesellschaft für Umwelt, Tier und Mensch ohne größere Einbußen an Lebensqualität verringern.

Doch was ist aus den ehrgeizigen Zielen geworden? Löst die Sharing Economy ihr Versprechen ein, Konsum zu verringern und Menschen zusammenzubringen? Wie können wir mit den neuen Möglichkeiten sinnvoll umgehen?

In dem Seminar werden wir uns zunächst genauer mit der Idee der Sharing Economy beschäftigen und anschließend gemeinsam ihre Potentiale und Schattenseiten aufdecken. Ziel ist es, erste Ideen und Entwürfe für eine Station zu entwickeln, um unsere Erkenntnisse nach den Grundsätzen der Sharing Economy bei unseren Stadtführungen weiterzugeben. Nähere Informationen findet ihr hier.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung per E-Mail (konsum.global.karlsruhe(at)posteo.de).

Seminar am 4.6.2016

Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen des Seminars am Samstag. Wir hatten eine tolle Zeit mit euch, spannende Diskussionen, haben neue Ideen gewonnen und freuen uns, dass wir euch unsere Arbeit als konsumkritische Stadtführer näher bringen konnten.

Falls du auch Interesse hast, dich bei uns einzubringen oder in einem unserer Seminare lernen möchtest, was es mit der Surflehrerquote auf sich hat, dann schreib uns gerne über facebook oder an konsum.global.karlsruhe*at*posteo.de

Einladung zum Sommerseminar 2016

Du findest unser Projekt klasse und möchtest unsere Botschaften weiter verbreiten? Du möchtest mit Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen über mögliche Folgen des Konsums diskutieren, Handlungsalternativen aufzeigen und die Bewusstsein dafür schaffen, wie KonsumentInnen die Welt zum Besseren verändern können?

LogoSingle_grün

Unser Seminar am Samstag, den 4.6.2016 von 10.00 -18.00 Uhr über Stadtführungen zu nachhaltigem Konsum gibt dir genau dafür das Handwerkszeug mit: wir tauschen Ideen aus, gestalten gemeinsam kreative Stadtführungen und probieren sie aus. Du lernst Konsum Global Karlsruhe kennen und, wenn du Lust hast, kannst du dich im Anschluss bei uns einbringen.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Mehr Informationen findest du hier als Flyer und in unserem Terminkalender.

Öffentliche konsumkritische Stadtführungen im Frühjahr und Sommer 2016

Die warmen Jahreszeiten nahen und ihr fragt euch, wie ihr euren Urlaub klimapositiv gestalten könnt, welche Obst- und Gemüsesorten jetzt besonders klimafreundlich sind oder wie eine sinnvolle Alternative zum neuen Smartphone aussehen kann?

Wir bieten ab Mai regelmäßig an jedem dritten Samstag im Monat eine öffentliche Stadtführung an, in der wir solchen Themen nachgehen. Am 21.5., 18.6., 20.8. und 17.9.2016 treffen wir uns um 14 Uhr am Naturkundemuseum.

Meldet euch bitte per E-Mail an, damit wir euch bescheid geben können, falls die Führung witterungsbedingt ausfallen sollte.

Werde Stadtführer/in!

Du findest unser Projekt klasse und möchtest unsere Botschaften weiter verbreiten? Du möchtest mit Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen über mögliche Folgen des Konsums diskutieren, Handlungsalternativen aufzeigen und die Bewusstsein dafür schaffen, wie KonsumentInnen die Welt zum Besseren verändern können?

LogoSingle_grün

Unser Seminar am 21.11.2015 von 10.00 -18.00 Uhr über Stadtführungen zu nachhaltigem Konsum gibt dir genau dafür das Handwerkszeug mit: wir tauschen Ideen aus, gestalten gemeinsam kreative Stadtführungen und probieren sie aus. Du lernst Konsum Global Karlsruhe kennen und, wenn du Lust hast, kannst du dich im Anschluss bei uns einbringen.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Mehr Informationen findest du hier und in unserem Terminkalender.

Öffentliche Stadtführung im Rahmen der Fairen Woche

Im Rahmen der fairen Woche bieten wir am Sonntag den 11. Oktober wieder eine öffentliche Stadtführung an und freuen uns über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!
Wir treffen uns um 14 Uhr am Naturkundemuseum.
Damit wir grob die Teilnehmerzahl abschätzen können und euch bei schlechtem Wetter über darüber informieren zu können, ob die Stadtführung stattfindet, würden wir uns freuen, wenn ihr uns per Email oder in den Kommentare Bescheid gebt, falls ihr teilnehmen wollt.

Mehr Informationen auch unter http://www.faire-woche.de/start